DynaWave® Wäscher

Der DynaWave® Gegenstrahlwäscher ist die perfekte Lösung für Partikelabscheidung, Heißgasquenche und Gasabsorption.

PRODUKTDETAILS

Auf Grund strenger Luftreinhaltungsvorschriften müssen Raffinerien, Zementwerke, Kraftwerke und chemische Betriebe ihre Abgase von Verunreinigungen wie SO2 und Feststoffen weitestgehend befreien, bevor diese in die Atmosphäre gelangen.

In anderen Fällen können Abgasreinigungssysteme wirtschaftlich sinnvoll sein, wenn sie den Betreiber in die Lage versetzen, zu preiswerteren Rohstoffen zu wechseln, die z.B. einen höheren Anteil von Schwefel beinhalten. In jedem Fall bieten Abgaswäscher eine bewährte Technologie, um SO2 oder andere Schadgase aus dem Abgasstrom abzuscheiden.

Der DynaWave® Gegenstrahlwäscher ist die perfekte Lösung für Partikelabscheidung, Heißgasquenche und Gasabsorption.

Der DynaWave® Wäscher unterscheidet sich von konventionellen Wäschern, da er all diese Aufgaben in einem einzigen Teil des Wäschers erfüllt. Diese unkomplizierte Vorgehensweise, minimiert sowohl die Investitionskosten als auch die Betriebskosten. Das Wichtigste jedoch ist, dass diese Betriebsweise minimale Einbauten innerhalb des Behälters erlaubt, was den DynaWave® zu einem extrem zuverlässigen Wäscher macht.

DynaWave® ist ein eingetragenes Warenzeichen der MECS.

Der Schlüssel für die hohe Leistungsfähigkeit des DynaWave® Wäschers ist die intensive Durchmischung von Gas und Flüssigkeit im Einströmkanal:

1. Gas tritt oben in das System ein und strömt im Einströmkanal nach unten.

2. Flüssigkeit wird entgegen der Strömungsrichtung des Gases eingespritzt.

3. Der Gasstrom kollidiert mit der Flüssigkeit und es entsteht eine Stoffübertragungszone, die sich durch eine extrem hohe Turbulenz und durch eine sehr häufige Erneuerung der Phasengrenzfläche auszeichnet.

4. Wenn ein Gleichgewicht der Impulsenergien von Gas und Flüssigkeit hergestellt ist, kehrt die Flüssigkeit seine Richtung um und gelangt in den Wäschersumpf.

5. Nach Verlassen des Einstromkanals strömt das Gas im Abscheidebehälter senkrecht nach oben und wird mit Hilfe von Lamellenabscheidern von den restlichen Flüssigkeitströpfchen befreit.

6. Nach den Tropfenabscheidern verlässt das gereinigte Gas den Wäscher.

DynaWave® Gegenstrahlwäscher zeichnen sich aus durch:

• Praktisch keine Verstopfungen durch große, offene Injektoren

• Keine engen Durchgänge und keine beweglichen Teile innerhalb des Behälters

• Betrieb mit den verschiedenen Reagenzien möglich: Natriumhydroxid, NaOH, Calciumhydroxid, Ca(OH)2, Calciumcarbonat, CaCO3, Magnesiumhydroxid, Mg(OH)2

• Einfache Betriebsführung und geringer Instandhaltungsaufwand

• Vereint mehrere Anwendungen: Partikelabscheidung, Gasabsorption und Heißgasquenching

• Hohe Betriebssicherheit

DynaWave® Gegenstrahlwäscher werden in vielen Prozessen eingesetzt:

• Schwefelsäureanlagen

• Hochöfen

• Zementwerke

• Raffinerien

• Müllverbrennungsanlagen

• Titandioxid Produktion

• Phosphorsäure

• Diverse chemische Prozesse

Nutzen Sie bei Anfragen bitte unser Formular.

PRODUKTBILDER

  • waescher1
    waescher2
    waescher5
    waescher6
Back to top